Batterien aller Art

Abbildung: Batterien, zum einmaligen Gebrauch

Batterien dienen als Stromquelle, um Maschinen und Geräte unabhängig vom Stromnetz betreiben zu können. Batterien bestehen aus der Zusammenschaltung galvanischer Elemente, in denen gespeicherte chemische Energie durch elektrochemische Redoxreaktion in elektrische, nutzbare Energie umgewandelt wird.

Unterschieden werden 2 große Gruppen:

  • Primärbatterien - nicht wieder aufladbar
  • Sekundärbatterien - wieder aufladbar

Nennspannung

Die Nennspannung einer Batterie wird durch das Elektrodenmaterial festgelegt- durch Hintereinanderschalten (Reihenschaltung) werden höhere Spannungen erreicht.

Lebensdauer

Inwieweit die Lebensdauer einer Batterie bestimmt wird, hängt auch von der Temperatur und Belastung ab, sowie dem Lagerzustand.

Lagerung

Batterien deshalb trocken und nicht warm lagern. Je höher die Lagertemparatur, desto höher ist auch die Selbstentladung. Bei längerer Lagerzeit sollte deshalb unbedingt darauf geachtet werden, ob diese nicht "ausgelaufen" sind. Solche Batterien nicht mehr einsetzen, da sie auch zu Schäden an den zu betreibenden Geräte führen können.

Primärbatterien

Primärbatterien dürfen auf keinen Fall mehr aufgeladen werden, denn deren Entladung könnte nicht mehr umgekehrt werden.

Batteriearten

Batteriebezeichnung Größe in mm Nennspannung
Micro Durchm: 10,30 Höhe 45,00 1,5 V
Mignon Durchm. 14,30 Höhe 51,00 1,5 V
Baby Durchm. 27,00 Höhe 50,00 1,5 V
Mono Durchm: 35,00 Höhe 62,00 1,5 V
Block-/ Flachbatterie L 48,5 mm × B 26,2 mm × H 17 mm 9,0 V

Die Abgabe von gebrauchten "Einwegbatterien"

Batterien dürfen nicht über den Hausmüll entsorgt werden, aus folgenden Gründen:

  • Gehalt an Umwelt schädigenden Bestandteilen (Blei, Cadmium)
  • Verlust an wertvollen, recyclingfähigen Bestandteilen (Metall, Blei, Cadmium)

Die Abgabe der Batterien erfolgt über das Umweltmobil oder Schadstoffsammelstelle oder durch den Einzelhandel z.B. über Batterie-Sammel-Container.
Autobatterien sind über eine zertifizierte Werkstatt, im Handel, zertifizierten Entsorger oder dem Umweltmobil bzw. Schadstoffsammelstelle zu entsorgen.