Medikamente

Alt- Medikamente sind solche, deren Mindesthaltbarkeitsdatierungen erreicht bzw. die aufgrund der Verwendungseinsätze nicht mehr gebrauchsfähig sind. Nicht mehr zu verwendende Medikamente gehören auf keinen Fall in den Restmüll - und auch sogenannte "Blister" (Kunststoff-Metall-Verbund), die in der Regel Medikamente in Tablettenform enthalten, dürfen nicht über den/die "Gelbe Sack/Tonne" bzw. Restmüll entsorgt werden. Altmedikamente in haushaltsüblichen Mengen können i.d.R. über den Restmüll entsorgt werden.

Weitere Entsorgungswege sind möglich:

  • Umweltmobil oder Schadstoffsammelstelle
  • Apotheken
  • zertifizierte Entsorger (Großmengen) i.d.R. mit Entsorgungskosten

Unter Medikamenten fallen:

  • Spritzen und die dazu notwendigen Kanülen (!nicht in den Gelben Sack/Tonne, da Verletzungsgefahr für Müllwerker bzw. Sortierer!), wenn diese noch ungebraucht sind. Gebrauchte Spritzen mit Kanülen können verpackt in den Restmüll gegeben werden.
  • Tabletten lose in Glastiegeln
  • Tabletten in Blistern
  • Inhalationssprays
  • Fiebercremes
  • Mittel in Tuben und Tiegeln